Überschuldung

 

In Deutschland sind ca. 3 Mio. Haushalte von Überschuldung betroffen. Die Liste der Gründe, wie es zur Überschuldung kommen kann, ist lang:

Arbeitslosigkeit, Scheidung, verführerische Waren und Kredite, etc. .

 

Mit der Wirtschaftsflaute stieg ebenso die Zahl der Überschuldungen bei Selbständigen und Unternehmern rapide an.

Als Folge der Überschuldung haben Schuldner nicht nur mit privaten und psychischen Problemen zu kämpfen. Als wäre dies nicht schon genug, sieht sich der Schuldner immer öfter Mahnungen sowie gerichtlichen Mahnbescheiden ausgesetzt.

Der Gerichtsvollzieher pfändet, eidesstattliche Versicherungen müssen abgegeben werden. Statt dass der Schuldenberg abnimmt, wird die Überschuldung durch auflaufende Zinsen, Gerichts- sowie Vollstreckungskosten nur noch immer höher.